Was ist Gewalt?

//Was ist Gewalt?

Leider ist Gewalt immer noch eines der größten sozialen Probleme weltweit. Gewalt kommt in allen Kulturen und gesellschaftlichen Schichten, unabhängig von Einkommen, Bildungsstand und sozialem Status vor. Überall dort, wo Menschen einander begegnen und zusammenleben, kann Gewalt passieren. Also in privaten Räumen, in Familie, Ehe und in öffentlichen Bereichen, in Schule, am Arbeitsplatz. Eine traurige Tatsache ist, dass 90% aller ausgeübten Gewalttaten im sozialen Nahraum und in der Familie stattfinden. Meist sind es dabei die Frauen und deren Kinder, die Opfer von männlichen Gewalthandlungen werden.

Es gibt unterschiedliche Formen von Gewalt:

Physische/Körperliche Gewalt
beinhaltet alle Formen von Misshandlungen wie Treten, Schlagen, Stoßen, Verbrennen, Ohrfeigen, Gebrauch von Waffen bis hin zum Mord.

Psychische/Seelische Gewalt
beinhaltet verbale und emotionale Misshandlungen, Zerstörung des Selbstwertgefühls, Lächerlich machen in der Öffentlichkeit, beleidigende Äußerungen über das Aussehen oder den Charakter, Schimpfen und Toben.

Sexuelle Gewalt
umfasst alle sexuellen Handlungen, die der Frau aufgedrängt oder aufgezwungen werden.

Soziale Gewalt
als Mittel, die Frau zu isolieren (Verbot von Kontakten mit der Familie oder Freunden, das Einsperren zu Hause, das Absperren des Telefons, ständige Kontrollen…).

Ökonomische Gewalt
ist der Missbrauch der Verfügungsgewalt über finanzielle Mittel, das Verbot einer Arbeit nachzugehen.

Strukturelle Gewalt
beinhaltet alle ungleichen Machtverhältnisse in einer Gesellschaft, die zu ungleichen Lebenschancen führen. Durch strukturelle Gewalt werden Frauen in ihren Entwicklungs- und Lebenschancen behindert und diskriminiert.

Terror und Belästigung
wie ständige Anrufe, Anrufe mitten in der Nacht, Bespitzelungen und Verfolgungen an der Arbeitsstelle und zu Hause, Drohbriefe und verbale Drohungen als Mittel zur Kontrolle des Opfers. XXX

Angst machen
als zusätzliches Mittel und teil der Dynamik von Gewalt gegen Frauen.

Alle Menschen haben ein Recht auf ein Leben ohne Gewalt und Diskriminierung!